"Fight Racists! - Nazis und Rassisten aus den Parlamenten kicken!" - Protest gegen AfD-Listenaufstellung

Essen | vor der Grugahalle
aktionskarte.jpeg

Essen, 12. Oktober 2021. Die Bündnisse Aufstehen gegen Rassismus und Essen stellt sich quer sowie die Antifa Essen rufen zu gemeinsamen Protesten gegen die Listenaufstellung der AfD zur NRW-Landtagswahl auf. Die Versammlung findet am Samstag, 23. Oktober 2021 vor der Grugahalle statt. Auch für den Vorabend sind Proteste geplant.

Vor wenigen Tagen wurden Aufstehen gegen Rassismus interne Dokumente zugepielt, aus denen hervorgeht, dass die Wahlbewerberaufstellung der AfD zur Landtagswahl 2022 an den Wochendenden 22.-24. Oktober und 30.-31. Oktober in der Grugahalle Essen stattfinden soll.

"Wieder mal ist die AfD mit ihrem Versuch der Geheimhaltung öffentlicher Veranstaltungen kläglich gescheitert. Der Pott ist kein ruhiges Hinterland! Wir rufen alle Menschen aus Essen und Umgebung dazu auf, sich dem blau-braunen Treiben entgegenzustellen!", erklären die Organisator:innen.

Folgende Proteste gegen die Listenaufstellung sind bisher geplant:

1. Freitag, 22. Oktober, 17 Uhr: "Fight Racists! - Nazis und Rassisten aus den Parlamenten kicken!"
 
2. Samstag, 23. Oktober, 09 Uhr: Stoppt die AfD! Zentraler Protest gegen die AfD Listenaufstellung


Webseite: https://agr-essen.de

Facebook: fb.me/AgREssen
Twitter: twitter.com/agr_essen
Instagram: instagram.com/agr_essen

---

Der Hauptprotest ist für Samstag, 23. Oktober geplant. Die Organisator:innen rechnen mit rund 300 Teilnehmenden.

"Mit dem angekündigten Rückzug des AfD-Bundesparteivorsitzenden Jörg Meuthen offenbart sich das faschistische und rechtsextreme Gesicht der AfD immer mehr. Der von vielen heraufbeschworene Rechtsruck ist schon längst Realität. Es bleibt abzuwarten, welche Kandidat:innen die Partei am Wochenende aufstellen wird. Wir sind uns sicher, dass bei entsprechender Mobilisierung auch in NRW Potenzial für eine weit nach rechts geöffnete AfD vorhanden ist. Bestes Beispiel dafür ist der stellvertretende Landessprecher Matthias Helferich, der sich selbst als 'das freundliche Gesicht des NS' betitelt und über die Landesliste in den Bundestag gewählt wurde", erklären die Organistor:innen.

Weiter heißt es: "Für uns ist klar, dass wir der AfD nicht den Platz überlassen! Wir werden der rassistischen AfD nicht nur sprichwörtlich den Mittelfinger zeigen! In Essen, im Ruhrgebiet, auf der Straße und in den Parlamenten ist kein Platz für Faschisten und somit auch nicht für die AfD!"

Wir laden alle Vertreter:innen der Presse zu unserer Versammlung ein. Es werden vor Ort Ansprechpartner:innen für Statements zur Verfügung stehen. Bitte melden Sie sich am zentralen Infostand.

Anbei erhalten Sie eine Aktionskarte, in der der genaue Versammlungsort eingezeichnet ist.

 

https://agr-essen.de




...hermine | schreibt uns an hermine-termine [ at ] riseup . net | PGP Key | Login |