Fluid - Zentrum für queere Kultur und (sexuelle) Bildung| „An dieser Kreuzung werde ich immer getroffen…“ – 1×1 der Intersektionalität

Dortmund

Fluid - Zentrum für queere Kultur und (sexuelle) Bildung Dortmund

Intersektionalität bezeichnet ein Konzept, welches verschiedene Unterdrückungsformen, die sich in einer Person überschneiden können, in ihrer Verwobenheit zusammendenkt.
Wir werden uns mit folgende Fragen beschäftigen:
Was bedeutet Intersektionalität? Wo liegen die Urspungsideen des Konzepts? Welche verschiedenen Diskriminierungs- und Identitätskategorien gibt es? Wie kann ich meine Privilegierungs- und Diskriminierungserfahrungen reflektieren? Wie kann ich mich sensibilisieren und handeln?
Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt und ist offen füralle Geschlechter. Veranstaltet von queer_topia* (queertopia.de, ig,fb:queer_topia*).
Dauer: 3 Stunden

Die Anmeldung ist erforderlich. Es gibt insgesamt 16 Plätze. Bitte melde dich dazu per Email an unter: y.coelgecen@bochum.aidshilfe.de.
Dort erhälst du dann weitere Informationen zumOnline-Workshop.
Gefunden Dank latscher.in - Termin Kalender für Dortmund <3

https://latscher.in/events/2022-10-17-an-dieser-kreuzung-werde-ich-immer-getroffen-1x1-der-intersektionalitaet

Latscher Terminkalender

Über Latscher.in

latscher.in, der Terminkalender für Dortmund und Umgebung, bewegt sich an der Schnittstelle von Kultur und linker Politik. Wir wollen emanzipatorische Termine bündeln, redaktionell aufbereiten und möglichst vielen Interessierten zugänglich machen. Das Ganze soll dabei gut aussehen, einfach zu bedienen sein und immer up-to-date sein.

Und da bist Du gefragt! Du bist Teil eines Veranstaltungs-Kollektivs, betreibst einen Laden oder hast von einem Termin erfahren, den wir noch nicht auf dem Schirm haben? Trage Veranstaltungen einfach über das Formular ein oder registriere dich oder dein Kollektiv bei uns.

Die Latscher:innen waren eine proletarische Jugendbewegung zur Zeit des deutschen Faschismus, von der Kurt Piehl in seinem Roman "Latscher, Pimpfe und Gestapo" eindrücklich berichtet. Laut seiner Mutter war der Begriff "Latscher" vor 1933 ein "Schimpfwort, das die Spießer den wandernden Arbeiterjugendlichen nachriefen". Nach 1933 wurden sie so zum Gegenentwurf der "Marschierer" und lieferten sich Schlägereien mit Hitlerjugend und Polizei. Ihr Treffpunkt befand sich lange Zeit am Brügmannplatz und viele der Latscher:innen entstammten dem proletarischen Dortmunder Norden.

Wenn Fragen zum Terminkalender aufkommen oder ihr einen Fehler entdeckt habt, schreibt uns gerne eine E-Mail. Wir freuen uns auch immer über Kritik und Anregungen, damit wir unser Projekt weiter verbessern können.

Falls ihr euch selbst beim Termine sammeln beteiligen wollt (Für euren Laden oder eure Veranstaltungscrew), könnt ihr euch gerne einen Account machen oder euch direkt bei uns melden und wir klären offene Fragen mit euch.

Email:  kontakt@latscher.in Link zum PGP Key: https://latscher.in/kontakt_latscher_in.asc

 





...hermine | schreibt uns an hermine-termine [ at ] riseup . net | PGP Key | Login |